BILD IM BEARBEITUNG...

Donauwelle/Schneewittchenkuchen vom Blech

BILD IM BEARBEITUNG...

Donauwelle vom Blech

Vorbereitungszeit 1 Std.
Zubereitungszeit 50 Min.
Arbeitszeit 3 Stdn. 50 Min.
Gericht Kuchen, Süßes
Portionen 1 Backblech

Zutaten
  

Rührteig

  • 400 g Mehl
  • 280 g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 500 g Butter Raumtemperatur
  • 5 Eier Raumtemperatur
  • 1 Pck Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 100 ml Milch
  • 30 g Kakaopulver zum backen
  • 50 ml Milch
  • 700 g Sauerkirschen oder Schattenmorellen

Creme

  • 1 Pck Vanillepuddingpulver alternativ auch andere Geschmacksrichtungen oder Selbstgemacht
  • 100 g Zucker
  • 400 ml Milch
  • 250 g Butter

Glasur

  • 300 g Zartbitter Kuvertüre
  • 20 g Kokosfett

Anleitungen
 

Rührteig

  • das Backblech mit Backpapier auslegen und zur Seite stellen; die Sauerkirschen oder Schattenmorellen in einem Sieb abtropfen lassen
  • in einer Schüssel die Butter, den Zucker und Vanillezucker zu einer hellgelben Masse aufschlagen
  • nun die Eier nach und nach gut unter die Butter-Zucker-Masse schlagen bis sich alles gut verbunden hat und eine puddingartige Konsistenz hat
  • in einer weiteren Schüssel das Mehl, Salz und Backpulver vermischen
  • anschließend werden das Mehlgemisch und die Milch so kurz wie möglich unter die Buttermasse gerührt
  • nun wird die Hälfte des Teiges auf dem Backblech verteilt und der Ofen kann auf 165°C Ober-/Unterhitze vorgeheizt werden
  • zur anderen Hälfte des Teiges kommen der Kakao und die Milch und werden gut untergerührt
  • der dunkle Teig wird nun auf dem hellem Teig verteilt und die abgetropften Sauerkirschen/Schattenmorellen werden darauf verteilt und leicht in den Teig gedrückt
  • den Kuchen für 30-35 Minuten im Ofen backen und gut abkühlen lassen

Creme

  • den Pudding nach Packungsanweisung kochen, in eine Schüssel füllen, mit Frischhaltefolie abdecken (die Frischhaltefolie sollte dabei direkt auf dem Pudding liegen damit sich keine Haut bildet) und gut abkühlen lassen
  • sind Kuchen und Pudding gut abgekühlt, wird die Butter für 3-4 Minuten gut aufgeschlagen bis sie fast weiß aussieht
  • den Pudding glatt rühren und nach und nach zur Butter geben bis eine glatte Creme entsteht
  • die Creme auf dem Kuchen verteilen und für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank geben

Glasur

  • die Kuvertüre mit dem Kokosfett auf einem Wasserbad schmelzen lassen und etwas abkühlen lassen (damit die Creme auf dem Kuchen nicht schmilzt)
  • ist die Creme fester geworden, wird die Schoko-Glasur darauf verteilt. Mit einer Gabel oder gezackten Teigkarte ein wellenförmiges Muster in die Glasur ziehen und für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen. GUTEN APPETIT

Notizen

Viola
Follow Me

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating